Marianne Bruns Straße 7a, 01219 Dresden

Aufmerksamkeit erschafft Realität

Alles besteht aus Energie, aus Schwingungsfrequenzen.

Der Sache, der du die Aufmerksamkeit gibst, mit der gerätst du in „Schwingungsübereinstimmung“.

Je mehr Aufmerksamkeit du deiner Sache widmest, desto realer, bedeutungsvoller und wichtiger wird diese Sache für dich.

Was du anschaust, das schaut dich an

Wenn mich vor einigen Jahren ein Seminarteilnehmer oder einer meiner Klienten gefragt hätte, wie er denn nun seine „Realität erschaffen“ könne, dann hätte ich ihm eine Reihe von Ritualen, Affirmationen und / oder Visualisierungen vorgeschlagen. Als Krönung hätte ich ihm möglicherweise auch noch empfohlen Aktionslisten zu erstellen und zu arbeiten und zu handeln. Natürlich würde dies alles funktionieren.

Heute sage ich manchmal nur noch: „Schau es dir an!“

In fast allen Fällen ernte ich damit ungläubige Gesichter und höre die Frage: „Wie bitte?“

„Ja, schau es dir an! Schau dir an, was du verwirklichen möchtest! Wenn du es willst, dann musst du es lediglich anschauen!“

Auf diese oder ähnliche Äußerungen ernte ich in allen Fällen nur ungläubige Gesichter und Staunen. Es kann doch nicht so einfach sein, dass sich etwas verwirklicht, nur weil man es anschaut! Außerdem, was ist eigentlich gemeint mit „Schau es dir an!“?

Was so einfach klingt, ist auch so einfach!

Alles, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, das vergrößert sich. Wir müssen also lediglich uns die Dinge, die wir verwirklichen wollen, richtig und genau anschauen, d.h. alle Dinge, die mit diesem speziellen Wunsch zusammenhängen wollen angeschaut werden. Wir können es uns im „echten Leben“, d.h. im Alltag anschauen, wir können es uns vor unserem geistigen Auge ansehen, wir können darüber nachdenken, wir können darüber sprechen, wir können etwas damit machen, wir können uns an etwas Ähnliches erinnern, wir können es uns in Filmen anschauen oder auch in Büchern lesen.

„Aufmerksamkeit erschafft Realität“ oder auch „Energie folgt der Aufmerksamkeit“, erinnern wir uns => alles ist Energie und Gedanken sind eine hochwirksame Energieform …

„Aufmerksamkeit erschafft Realität“ ist somit eine der essentiellsten Wahrheiten, eine der stärksten Formeln, dies es überhaupt gibt und dennoch wird sie so oft missverstanden, dennoch bleibt sie bleibt sie von vielen, die es wissen, ungenutzt.

Alles besteht aus Energie. Aus Schwingungsfrequenzen. Der Sache, der du die Aufmerksamkeit gibst, mit der gerätst du in „Schwingungsübereinstimmung“. Je mehr Aufmerksamkeit du deiner Sache widmest, desto realer, bedeutungsvoller und wichtiger wird diese Sache für dich. Desto mehr fühlst du sie auch und desto mehr handelst du ganz automatisch nach und für sie.

Eine der nächsten Fragen, die von den Seminarteilnehmern kommen, nachdem sie den ersten Fisch geschluckt haben, ist häufig: „Wie lange muss ich es denn anschauen, bis es sich in der Realität verwirklicht?“

Meine Antwort darauf ist: „Es wird sich erst verwirklichen / manifestieren, wenn du damit vertraut geworden bist. Realitätserschaffung ist nichts anderes als  Vertraut-werde-mit … .“ Wenn du eine Sache sehr lange anschaust, dich sehr lange mit ihr beschäftigst, fühlst du dich damit vertraut. Die Frage ist also lediglich, ob du dich auf deinen Wunsch einlässt, dich diesem Wunsch widmest.

Was du anschaust, das schaut dich an.

Wenn du etwas erfahren möchtest, genügt es lediglich, diese Sache anzuschauen. Mir ist durchaus bewusst, dass viele darauf beharren werden, dass es „nicht so einfach sein kann“, dennoch …

Aufmerksamkeit erschafft Realität.

Energie folgt der Aufmerksamkeit. Worauf du die Aufmerksamkeit richtest, wird realer und spürbarer. Richtest du die Aufmerksamkeit auf eine Sache, treten alle anderen Realitäten in den Hintergrund. Aufmerksamkeit verdichtet feinstoffliche Energie (einen Gedanken) zur grobstofflichen Form (physische Realität). Aufmerksamkeit ist demnach dein wichtigstes Gut! Es ist eine Energieform, die dir immer zu Verfügung steht und über die du eigentlich so verfügen kannst, wie du willst.

Du entscheidest dich in jedem Augenblick selber, worauf du deine Aufmerksamkeit geben willst. Müsstest du dich demnach nur auf die Sache konzentrieren, die du willst, um sie auch zu bekommen? JA und damit habe ich das „Geheimnis“ bereits ausgeplaudert und bräuchte keine Seminare mehr zu geben.

„Realität erschaffen“ ist lediglich eine Frage der Konzentration.  Der „Glaube, der Berge versetzt“, ist ein Gedanke, der mit Konzentration und Emotionen aufgeladen wurde. Glaube ist eine Form hochkonzentrierter Aufmerksamkeit.

Drei Fragen, die dein Leben verändern

  • Wo ist meine Aufmerksamkeit jetzt gerade? (Bemerken, Anerkennen)
  • Wo könnte meine Aufmerksamkeit sein? (von den Tausenden von Optionen, die es gibt)
  • Wo möchte ich, dass meine Aufmerksamkeit ist? (selbst gewählt)

Das sind drei einfache Fragen, die alles verändern => augenblicklich !!!

Ich wünsche allen meinen Lesern einen wunderschönen Tag

Herzliche Grüße

Kirsten Seidel