Bewusstseinserweiterungen mit Selbst-Programmierungen

Das men­schliche Gehirn beste­ht aus hun­dert Mil­liar­den Neu­ro­nen, wobei jedes Neu­ron mit bis zu 50.000 anderen ver­net­zt ist. Das men­schliche Bewusst­sein ver­an­lasst soge­nan­nte Zün­dun­gen in diesem Neu­ro­nen­netz. Jedoch nicht alle Neu­ro­nen in diesem Net­zw­erk feuern ständig, doch wenn sie aktiviert sind, so kön­nen sie vierzig Mal und mehr in der Sekunde feuern.

Was immer für Gedanken du auch in die Welt aussend­est, sie wer­den wie ein Boomerang zu dir zurück­kehren.

Dieses Neu­ro­nen­netz entste­ht durch die Lebenser­fahrung des einzel­nen Men­schen. Bee­in­flusst wird das Gehirn  vor allem durch die Umwelt. Bere­its in der früh­esten Kind­heit wer­den neu­rale Zen­tren, die zum Beispiel für das Sehver­mö­gen, die Sprache und so weit­er zuständig sind, geprägt. Grundle­gende Ein­prä­gun­gen soll­ten inner­halb bes­timmter Entwick­lungsstufen erfol­gen, da ein junges Gehirn noch sehr elastisch und form­bar ist. Bere­its im Alter von rund zehn Jahren laufen die meis­ten Gehirn­funk­tio­nen inner­halb bes­timmter Bah­nen ab.

Den­noch, in den neu­ronalen Verbindun­gen des Gehirns find­et ein fortwähren­der Ver­feinerung­sprozeß statt, wobei die Neuerun­gen entwed­er destruk­tiv oder kon­struk­tiv sein kön­nen.

Die soge­nan­nte Selb­st-Pro­gram­mierung, die Sie zum Beispiel im Grund­kurs zur men­tal / ener­getis­chen  Trans­for­ma­tion erler­nen, ist ein effek­tives Vorge­hen, diese neu­ronalen Net­ze willkür­lich zu verän­dern, um das per­sön­lich angestrebte Leben­sziel zu ver­wirk­lichen.

Die Selb­st-Pro­gram­mierung ist eine äußerst machtvolle Meth­ode

Für die Selb­st-Pro­gram­mierung gibt es zwei Wege:

  • entwed­er eine Anforderung solange zu wieder­holen bis die entsprechende neu­ronale Verbindung hergestellt wird, die dann die erwün­schte Wirk­lichkeit her­vor­bringt oder
  • jedoch mit­tels ein­fach­er men­taler Visu­al­isierungs-Tech­niken auf der Alpha-Fre­quenz (einem tief­er­en, entspan­nten Zus­tand des Gehirns)

Der erste Weg ist mit einem hohen Zeitaufwand ver­bun­den, da man die Pro­gram­mier­prax­is solange fort­set­zen sollte, bis man eine intu­itive Weisung erhält, sie einzustellen. Hil­fre­ich ist es in diesem Fall, die entsprechende Pro­gram­mierung mit regelmäßi­gen Tagesver­rich­tun­gen, wie zum Beispiel das Duschen zu verbinden, damit man sie auch wirk­lich jeden Tag anwen­det.

Der zweite Weg, den Sie im o.g. Sem­i­nar erler­nen, ist deut­lich schneller und effek­tiv­er. Sie pro­gram­mieren ein­mal während ein­er aktiv­en Med­i­ta­tion ihr gewün­scht­es Ziel und das war es dann … auf­grund dessen, dass Ihr Gehirn sich in der Alpha-Fre­quenz befind­et, haben Sie direk­ten Zugriff auf Ihr Unter­be­wusst­sein und pro­gram­mieren also in ein­er viel tief­er­en Bewusst­sein­sebene.

Eine gewinnbrin­gende Selb­st-Pro­gram­mierung bezieht sich immer auf die Auflö­sung und Löschung neg­a­tiv­er und schädlich­er Erin­nerun­gen inner­halb Ihres gesamte „Seins-Zus­tandes“.

Die Selb­st-Pro­gram­mierung ist eine äußerst machtvolle Meth­ode, die unter ver­schiede­nen Beze­ich­nun­gen schon lange mit Erfolg angewen­det wird. Um jedoch außergewöhn­liche Ergeb­nisse erzie­len zu kön­nen, muss sie mit dem erforder­lichen Nach­druck und der nöti­gen Konzen­tra­tion aus­ge­führt wer­den.

Die aktive Med­i­ta­tion beschenkt Sie mit der Gabe der Nicht-Anhaf­tung, und so kön­nen Sie sowohl Zeuge als auch Schöpfer wer­den und inner­halb Ihrer eige­nen Schöp­fung erleben und leben. Sie erkenne, dass der Ein­fluss, der davon aus­ge­ht, dass Sie das SIND und leben, was Sie intellek­tuell ver­standen haben, Ihre Wirk­lichkeit weit­er ver­stärkt. Denn der  Energies­trahl eines Gedanken ist weniger machtvoll als das tief­sitzende Zell­wis­sen, das von jed­er Zelle, ja, jed­er Fas­er Ihres Wesens ausstrahlt und das Energiemuster in Ihrer Umge­bung elek­tro­mag­netis­che umwan­delt. Ihr ganz­er Kör­p­er schwingt in ein­er Fre­quenz, ein­er Res­o­nanz, die eine Aus­sage macht, worauf Ihre Umge­bung geschmei­dig antwortet. Das  Res­o­nanzge­setz, welch­es hier­bei am Werk ist, richtet Ihre Umge­bung buch­stäblich neu aus, um sich Ihrem Wirk­lichkeitsmod­ell anzu­gle­ichen.

Wenn Sie mit Hil­fe von Selb­st-Pro­gram­mierun­gen bewusst kreieren, wird Ihnen eines Tages klar, dass das uni­verselle Bewusst­sein mit Ihnen spricht.

Her­zliche Grüße

Ihre Kirsten Sei­del

Vielleicht gefällt dir auch das: