Marianne Bruns Straße 7a, 01219 Dresden

Kirsten Seidel

Herzlich willkommen auf meiner Seite

Seit 2004 bin ich  Business- und Management Coach, Seminarleiterin sowie Ultra-Langstreckenschwimmerin.

Begründet auf meinen eigenem Erfolg im Sport, im Beruf und Familie stehe ich meinen Coachees und Seminarteilnehmern mit hoher Fachkompetenz und profundem Know-how zur Seite.

Meilensteine meiner Qualifizierung:

Diplomingenieurin für Maschinenbau (Spezialgebiet Strömungsmechanik)

Studium der angewandten Quantenmechanik

NLP Coach

verschiedene Aus- und Weiterbildungen im Bereich Rhetorik, Personalmanagement, Pädagogik und Psychologie

weitere Ausbildungen in:

  • Energiearbeit
  • russische Heilmethoden,
  • systemische Aufstellung,
  • Kinesiologie,
  • und weitere …

Als Deutschlands bekannteste Extrem- und Ultra-Langstreckenschwimmerin habe ich mehrfach bewiesen, dass in meinem gesunden Körper auch ein gesunder Geist steckt. Regelmäßig stelle ich mich vor allem im sportlichen Bereich neuen Herausforderungen, um an mir selbst meine Coaching- und Seminarkonzepte zu prüfen und – wo nötig – zu verfeinern. Somit kannst du darauf vertrauen, dass ein Coaching bzw. ein Seminar bei mir auch dich sicher und zügig ans Ziel bringen wird.

Im Jahre 2003 begann ich mit der Fehmarn-Beltquerung von Rødby/Dänemark nach Puttgarden/Deutschland mein außergewöhnliche Karriere als Extremschwimmerin. Ohne jemals im Leistungssport tätig gewesen zu sein gelang und gelingt es mir — aufgrund meiner perfekten mental / energetischen Trainingsvorbereitung — Extremleistungen im Schwimmen zu erzielen, die selbst in Fachkreisen Staunen hervorrufen.

So benötigte ich für die Querung des Bodensees im Jahre 2012 in seiner gesamten Länge von Bodman (D) nach Bregenz (A) lediglich sechs Wochen reine physische Vorbereitung, der Rest war einem perfekten mental / energetischem Selbst-Coaching geschuldet. Analog war die Vorbereitung zur doppelten Fehmarn-Beltquerung am 17.08.2013.

Lediglich ein Umstand kann mich auf meinem Weg zu absoluten sportlichen Höchstleistungen ausbremsen => die Strömungsverhältnisse am Tag des Extrem-Sport-Events.

 

Was machen die Coachings und Seminare mit mir so einzigartig?

Es ist nicht nur Mischung aus den unterschiedlichen Techniken, die ich aus dem “Efef” beherrsche und immer weiter verfeinere und somit meinen langjährigen Erfolg als Business- und Management Coach sowie Seminarleiterin begründe.

Eine absolute Einzigartigkeit besteht darin, dass ich, wie kaum ein anderer Business- und Management Coach mit meinen sportlichen Leistungen – auch in “fortgeschrittenerem Alter” – stets auf’s Neue unter Beweis stelle, dass meine Techniken – konsequent angewandt – funktionieren!

Mein Hauptanliegen / -wunsch ist es, meine positiven Erfahrungen allen Menschen zugänglich zu machen. Auch wenn deine Ziele nicht unbedingt im sportlichen Bereich liegen, sondern vielleicht eher im Beruflichen, Privaten oder Gesundheitlichen, empfiehlt sich ein Coaching oder der Besuch eines meiner Seminare.

 

Sportliche Höhepunkte

Beltquerung am 17.08.2003 als 1. deutsche Frau

Am 17.08.2003 begann ich  mit der Fehmarn-Beltquerung von Rødby/Dänemark nach Puttgarden/Deutschland mein außergewöhnliche Karriere als Extremschwimmerin. 

Ich zeigte mit dieser Leistung, dass man nicht Jahrzehnte im Leistungssport aktiv zu sein braucht, um sportliche Höchstleistungen zu erlangen.

Eindrucksvoll zeigte ich, dass man alles erreichen kann, was man sich vorstellen kann und was man glaubt.

Der Hauptpart ist der Kopf und wie du dich und deine eigene Leistung wahrnimmst.

 

2005 Kälteschocktraining in der Elbe (1 h)

Ich schwamm ca. eine Stunde bei einer Wassertemperatur von  5°C in der Elbe und konnte damit zeigen, dass der menschliche Körper mehr aushält, als uns gesagt wird.

Der Hauptpart ist hier wie bei der anderen Aktivitäten der Kopf.

Was denkst du?

Was glaubst du?

Was ist deine Wahrheit?

2006 Elbeschwimmen  in 10 Tagen

Gesamtstrecke Dresden – Hamburg 553,5 km

Start in Dresden

Im Sommer 2006 schwamm ich innerhalb von zehn Tagen die Elbe von Dresden nach Hamburg. Es war ein gigantisches Erlebnis der Superlative und zeigte auch mir eindrucksvoll, dass es keine Grenzen gibt, außer denen, die wir uns selbst setzen. 

Ankunft in Hamburg

Ein magischer Moment => die Ankunft in Hamburg

Zehn Tage Tage Schwimmen in der Elbe

Zehn Tage Freude, Unterstützung, Begeisterung entlang der Elbe gingen zu Ende. Nie hätte ich im Vorfeld des Schwimmens geglaubt, was für eine Welle der Begeisterung sich aus diesem Schwimmen entwickelte. Entlang der Elbe standen Menschen am Ufer und winkten. An jeder Station wurde ich herzlich willkommen geheißen. Es war ein Traum und zeigte mir mit aller Deutlichkeit => alles ist möglich

Alles ist möglich, wenn du es für möglich hältst.

Die Frage ist nur, WAS willst du wirklich?

Januar 2010 Kälteschocktraining in der Ostsee

15 min schwamm ich bei 1°C in der Ostsee

Es heißt so schön, dass ein Mensch nur eine bestimmte Zeit im kalten Wasser überleben kann. Nun mit dieser Leistung habe ich diese Behauptung widerlegt. 

Du kannst alles schaffen, auch bei 1°C Wassertemperatur 15 Minuten im Wasser sein, wenn dein Kopf stimmt. Der Hauptpart ist dein Denken und dein Glauben.

Glaubst du daran, dass es funktioniert, dann ist es so …

Glaubst du daran, dass es nicht geht, dann ist es auch so …

Was glaubst du wirklich?

2012 Bodenseequerung von Bodman (D) nach Bregenz (A) als erster Mensch ohne Neopren

Der Highlight meiner bisherigen sportlichen Laufnahn war zweifelsfrei die Bodenseequerung im Jahre 2012.

Kaum ein Mensch hat zu dieser Zeit geglaubt, dass es möglich ist. Es gab sogar von Seiten der Mediziner Meinungen, dass kein Mensch so lange ohne Neopren sich im Wasser aufhalten kann. Nun, ich habe eindrucksvoll gezeigt, dass es möglich ist. 36 Stunden bin ich nonstop geschwommen und kam gesund in Bregenz an.

Meine Trainingsvorbereitung belief sich effektiv auf sechs Wochen physisches Training und einer sehr sehr guten mentalen und energetischen Vorbereitung.


deutsch

english