Grundsätzliches zum Sport-Mentaltraining

Aus­ge­hend von eigen­er jahre­langer Erfahrung als Ultra-Langstreck­en­schwim­merin sowie als Men­tal-Coach im Sport­bere­ich, weiß Kirsten Sei­del, dass nur mit dem Zusam­men­wirken von einem guten men­tal­en und physis­chen Train­ing absolute Höch­stleis­tun­gen  im Leis­tungs- und Extrem­sport­bere­ich möglich sind.

Im heuti­gen Leis­tungss­port liegen die Höch­stleis­tun­gen der Sportler so nah beieinan­der, dass am Ende die men­tale Stärke über Erfolg oder Nieder­lage entschei­det.

Um den Prozess plan­mäßi­gen und zielo­ri­en­tierten Leis­tungssteigerung zu gewährleis­ten, geht Kirsten Sei­del nach vier Schrit­ten vor:

  • Ori­en­tierungsphase (Stärke- / Poten­zial­analyse, Stan­dort- sowie Zielbes­tim­mung)
  • bewusste und unbe­wusste Stärken an die Ober­fläche brin­gen und stärken (Ressource­nar­beit, Konzen­tra­tion, motorisches Ler­nen)
  • Umgang mit ener­getis­chen Block­aden, Äng­sten und psy­chis­chen Druck
  • Erfol­gskon­trolle und Weit­er­ar­beit

Als Men­tal — Coach unter­stützt Kirsten Sei­del Profi- wie auch Extrem­sportler während der Vor­bere­itungsphase eines Wet­tkampfes sowie während des Wet­tkampfes und ein­er Meis­ter­schaft, zur Erre­ichung opti­maler Leis­tun­gen. Allerd­ings funk­tion­iert kein Men­tal Train­ing ohne Eigenini­tia­tive, dem fes­ten Willen und Funken des Sportlers.

In einem erfol­gre­ich­es Sport-Men­tal Train­ing sollte sich allerd­ings nicht nur die Leis­tungs­fähigkeit der Sportler steigern, son­dern auch die Qual­ität der Train­er und des Umfelds, d.h. es ist anger­at­en das gesamte Sport-Sys­tem in das  Men­tal Train­ing mit ein zu beziehen.

Das Leis­tungsange­bot  ist somit  auf fol­gende Ziel­grup­pen zugeschnit­ten:

  • Profi-Sportler und
  • Extrem­sportler sowie
  • ihr gesamtes Betreuerteam

Erleben auch Sie ein­drucksvoll die Macht Ihres Unter­be­wusst­seins und erfahren Sie, wie dieses Ihre bish­erige Leis­tungs­fähigkeit maßge­blich lim­i­tiert hat. Sie erler­nen men­tale Tech­niken, die Ihnen helfen, Ihre sportliche Strate­gie zu gestal­ten und Höch­stleis­tun­gen punk­t­ge­nau im Wet­tkampf abzu­rufen. Ler­nen Sie effek­tiv auf ihre Denk- und Ver­hal­tensweisen mit­tels Ihrer Vorstel­lungskraft einzuwirken.

Kirsten Sei­del

Ein hohes Maß an men­taler Stärke braucht bei­des:
Tal­ent und Train­ing.“

Nur durch die Bal­ance zwis­chen Kör­p­er, Geist und Seele lässt sich das sportliche Leis­tungspoten­zial steigern und im vollen Umfang auss­chöpfen.

Hierzu meint Kirsten Sei­del fol­gen­des:

Es nützt nichts, wenn der Sportler auf der bewussten Ebene seine Leis­tungs­fähigkeit steigern möchte und siegen will. das Unter­be­wusst­sein jedoch Skep­sis erzeugt und in kein­er Weise auf den sportlichen Erfolg aus­gerichtet ist. Stress, Angst und Unsicher­heit beein­trächti­gen die sportliche Leis­tung und führen nicht sel­ten zum Scheit­ern eines Vorhabens. Dies kann man sowohl bei Mannschaftss­portarten als auch bei Einzel­sportarten beobacht­en.

 

Hinterlasse einen Kommentar